Allgäuer Rezepte

Mehlspeisen Süßspeisen Kuchen Fleischgerichte Salat & Gemüse Suppen
Brotzeiten Getränke Wein Internationale Rezepte Küchenwerkzeuge Kochzeitschriften
 
Apfelkrapfen
Apfel-Krautkrapfen
Apfelschmarrn
Arme Ritter
Auszogene
Bergkäseknödel
Bettelmann
Bier-Käse-Fondue
Faschingskrapfen
Hasenohren
Käs-Omelett
Kässpatzen
Käse-Hörnchen-Nudeln
Kaiserschmarrn
Kartoffelauflauf
Kartoffelknödel
Kartoffelküchlein
Kartoffelnudeln
Klosterspaetzle
Krautkrapfen
Krautschlangen
Krautspätzle
Krautwickel
Lauchschnecken
Maultaschen
Mayer-Knödel
Mehlschmarrn
Mehlspatzen
Moschtkiachla
Petersilienkart.
Pfannkuchen
Romadurküchle
Saure Kartoffelr.
Schupfnudeln
Semmelschmarren
Spätzleteig
Speck - Grießklöße
Spinatspätzleauflauf
Zwetschgenschmarrn
Zwieback

Rezept Kässpatzen

Die fluffige Variante

Zutaten: 500 Gramm Mehl Typ 405, 500 Gramm 40%iger Quark, 8 Eigelb, 6 komplette Eier, 300 Gramm geriebener Bergkäse, 300 Gramm geriebener Emmentaler, 2 50%iger Romadur oder Limburger, Salz, Pfeffer, Muskat, 10 Zwiebeln

Den Quark in einem Tuch ausdrücken und mit Mehl, Eiern und den Gewürzen vermengen. Der Teig sollte durchgeschlagen werden und muss danach eine halbe Stunde ruhen.
Inzwischen die Zwiebeln schneiden und in viel Butterschmalz auf niedriger Stufe goldgelb rösten.
Den Romadur fein würfeln (geht besser wenn er eine halbe Stunde im Gefrierfach war) und mit dem übrigen Käse vermengen; kaltstellen.

Den Teig mit einem Spätzlehobel in heißes Wasser hobeln, kurz aufkochen lassen (allein auftreiben reicht entgegen der gängigen Meinung nicht) und dünn in eine Reine schichten; über jede Schicht Spätzle eine Schicht Käse geben. Noch fetter aber besser: In jede Schichtung ein paar Butterflöckchen.
Wenn Spätzle und Käse komplett in der Reine sind, die Röstzwiebeln darübergeben (je nach Röstgrad, wenn diese bereits perfekt braun sind erst ganz am Schluss zum nur noch erwärmen) und bei 90 Grad ca. 15 Minuten abgedeckt ins Rohr. Wer die Zwiebeln knusprig mag, sollte diese noch cirka. 1-2 Minuten mit dem Grill überkrusten. Achtung, wenn man dies tut, die Zwiebeln permanent beobachten, weil diese ruckartig schwarz und damit bitter werden...

Die klassische Variante

Zutaten: 4 Eier, 600 g. Mehl, Salz, 1/4 Liter Milch, 1/4 Liter Wasser, 200 g geriebener Emmentaler, 100 g Romadur (am besten 50% Fett), 3 Zwiebeln, Butterschmalz (Für ca. 4 Personen als Hauptmahlzeit)

Aus Mehl, Eiern, Wasser, Milch und Salz bereitet man einen zähflüssigen Spätzleteig, den man mit dem Spatzenhobel in kochendes Salzwasser reibt. Die gekochten Spätzle werden schichtweise abwechselnd mit dem Käse in eine warme Schüssel gegeben. Ein paar Butterflocken darübergeben und kurz bei 200 Grad ins Rohr. Hernach mit den goldbraun abgerösteten Zwiebeln bedecken.

Statt der Mischung Emmentaler - Romadur kann auch geriebener Bergkäse für Ihre Kässpatzen verwendet werden.

Kässpatzen sind eine prima Beilage zu kurz gebratenem Fleisch; isst man Sie als Hauptgericht, empfiehlt sich dazu grüner Salat mit Essig-Öl-Dressing.

Egal ob auf einer Berghütte oder zu Hause; Kässpatzen gehören einfach zum Allgäu!

Impressum/AGB   Kochkurs   Lieferdienste   Einkaufstipps  Surftipps

© Bilder: yamix/Andre/Arturo Limón - Fotolia.com