Allgäuer Rezepte

Mehlspeisen Süßspeisen Kuchen Fleischgerichte Salat & Gemüse Suppen
Brotzeiten Getränke Wein Internationale Rezepte Küchenwerkzeuge Kochzeitschriften
 
Bräter
Folien
Küchenmesser
Pfanne
Vakuumiergerät

Vakuumiergerät

Vakuumieren ist die Zukunft in der Frischhaltung - Lebensmittelaufbewahrung früher und heute

Als Carl von Linde im Jahre 1876 das Patent auf den ersten Kühlschrank der Welt einreichte, revolutionierte diese Erfindung die Lebensmittelaufbewahrung erheblich. Sicherlich waren die ersten Modelle unerschwinglich für den einfachen Arbeiter, doch im Laufe der Jahre, als die Fließbandproduktion in der industriellen Revolution eingeführt wurde, sanken auch die Preise für diese Wunderdinger, welche nun dafür sorgen sollten, dass Lebensmittel durch Kühlung und damit verlangsamtes Bakterien- und Mikroorganismenwachstum länger frisch bleiben sollen.

Heutzutage gehört ein Kühlschrank zur Standardausstattung eines jeden Haushalts und trotzdem landen jährlich zehntausende von Tonnen an Lebensmitteln, alleine aus privaten Haushalten im Müll, ganz zu schweigen von den noch verwertbaren Abfällen aus Gewerbe und Industrie. Leben wir wirklich in einer Überflussgesellschaft und haben verlernt, die Produkte die wir täglich zu uns nehmen mit der notwendigen Achtung zu behandeln, ganz zu schweigen von den Mehrausgaben jedes Jahr, die anfallen weil noch verwertbare Produkte im Müll landen.

Die Lebensmittelskandale der letzten Jahre haben uns Verbraucher umdenken lassen und keinesfalls leben wir verschwenderischer. Wir haben einfach oft nicht das Wissen, wie lange Lebensmittel nach dem Öffnen wirklich haltbar sind und sind letztlich einfach verunsichert. Wer sagt mir wie lange ein unverpacktes frisches Produkt wirklich haltbar ist, ist es gefährlich, wenn sich das Aussehen des Produktes leicht verändert? Fragen über Fragen, viele von uns sehen das MHD (Mindest-Haltbarkeitsdatum) als Ablaufdatum, was nicht der Wirklichkeit entspricht, denn Lebensmittel lassen sich mit der richtigen Methode maximal lange frisch halten.

Die modernste Form heutzutage Lebensmittel wie Fleisch, Wurst, Fisch, Käse, Gemüse oder Obst frisch zu halten ist das Vakuumieren, denn in der luftleeren Umgebung wird das Mikroorganismen- und Bakterienwachstum nahezu gestoppt. Sauerstoff, als einer der Hauptgründe für das Verderben von Lebensmitteln wird beim Vakuumieren entzogen und es bleibt ein im Vakuumbeutel oder Vakuumbehälter verpacktes Produkt zurück.

Die Vorteile der Vakuumverpackung sprechen für sich: Die Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängert sich um das 5-10 fache, die Frische, der Geschmack, das Aussehen und auch alle Vitamine und Nährstoffe werden konserviert, so schmeckt das im Herbst vakuumierte Gemüse aus dem eigenen Garten noch genauso frisch und knackig wie am Tage des Verpackens. Den Lachs aus dem Angelurlaub kann man selbst Jahre später noch in der ursprünglichen Frische genießen und vom Fangerlebnis träumen. Endlich lohnen sich Großeinkäufe beim Bauern oder Metzger des Vertrauens wieder, denn zum einen spart man bei der größeren Abnahme und Zuhause lassen sich die Einkäufe dann portionsweise Vakuumieren. Beeren sind bereits nach wenigen Tagen im Kühlschrank nicht mehr genießbar, im Vakuum jedoch bleiben diese bis zu 14 Tage frisch. Salat lässt sich im Vakuumbehälter bis zu 10 Tage gekühlt frisch halten und dunkles Fleisch wie Rind, Wild oder Lamm sogar bis zu 6 Wochen, bei Lagerung im Kühlschrank. Tiefgekühlt bleiben Fleisch, Fisch und Gemüse sogar bis zu 3 Jahre frisch und lecker.

Doch nicht nur die Verlängerung der Haltbarkeit spricht für das Vakuumieren. Lebensmittel verbessern sogar im Vakuum ihre Qualität: Frisches Fleisch reift im Vakuumbeutel für bis zu 6 Wochen herrlich zart und schmeckt danach besonders geschmackvoll. Im speziellen Membran Reifebeutel lässt sich unter Vakuum aus herkömmlichem Rindfleisch perfektes Dry-Aging Beef und damit Edelfleisch herstellen, ein einzigartiges Geschmackerlebnis!

Die zur Vakuumverpackung im Haushalt notwendige Apparatur nennt sich Vakuumiergerät, dabei unterscheidet man zwischen den sehr einfachen Discounter-Geräten bis 200 Euro und hochwertigen Modellen, die auch wirklich professionell vakuumieren, denn schließlich möchte man Zuhause in derselben Qualität vakuumieren wie es auch der Metzger tut. Als Kauftipp, für alle, die ein leistungsstarkes Vakuumiergerät suchen möchte ich euch die Gerätelinie von Lava empfehlen, dem großen deutschen Vakuumiergerät-Hersteller aus Oberschwaben.

Persönlicher Erfahrungsbericht:
Das V.100 Premium (erhältlich mit umfangreichem Zubehör für 299.- €), welches auch ich testen durfte, erzeugt innerhalb von Sekunden ein professionelles Vakuum im Beutel, Behälter, Topf oder einer Flasche, ja selbst Einmachgläser und Twist-Off Gläser können mit dem passenden Zubehör vakuumiert werden. Gerade die praktischen Mehrweg-Vakuumbehälter kommen bei kurzfristiger Aufbewahrungszeit bis 2 Wochen im Kühlschrank besonders gerne zum Einsatz, übrigens darin lässt sich auch super effektiv marinieren, denn unter Vakuum zieht die Marinade innerhalb von Minuten in das Fleisch ein, was sonst mehrere Stunden dauert.

Überzeugt hat mich beim V.100 Premium die Doppelschweißnaht, welche gerade bei Produkten mit etwas erhöhtem Flüssigkeitsanteil für eine besonders hohe Verschlusssicherheit sorgt, außerdem das Lava Close System (LCS) welches dafür sorgt, dass das aufwändige Andrücken der Geräteklappe entfällt und der Anwender nebenher gleich den nächsten Vakuumbeutel befüllen kann. Die Handhabung des Lava ist einfach: Geräteklappe öffnen, den maximal zu 2/3 gefüllten Vakuumbeutel einlegen und die Klappe schließen. Das Gerät baut sofort ein hochwertiges Vakuum von bis zu -0,94 bar auf (vergleichbar mit einer großen Kammermaschine vom Metzger) und anschließend wird 2-fach sicher geschweißt.

Seit ich das Lava Vakuumiergerät einsetze habe ich auch im Tiefkühler viel mehr Platz, denn alles wird viel kompakter als früher eingelagert, zudem entsteht kein Gefrierbrand mehr, selbst bei monatelanger Aufbewahrung.

Ausführliche Informationen zu den Produkten des Herstellers bekommt Ihr entweder direkt bei Lava in Bad Saulgau oder im ausgesuchten Fachhandel. Aktuell ist sogar beim Gerätekauf ein attraktives Gratis-Set an Zubehör im Preis inklusive, zuschlagen lohnt sich also.

Informationen und Bestellmöglichkeit:
Landig + Lava GmbH & CO. KG
Valentinstraße 35-1
D-88348 Bad Saulgau
Tel: 07581 - 489590
Fax: 07581 - 4895929
Web: http://www.la-va.com
Lava Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/user/Vakuumierer
Lava Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Lava.Vakuumverpackung

Vakuumiergerät

Impressum/AGB   Kochkurs   Lieferdienste   Einkaufstipps  Surftipps

© Bilder: yamix/Andre/Arturo Limón - Fotolia.com