Allgäuer Rezepte

Mehlspeisen Süßspeisen Kuchen Fleischgerichte Salat & Gemüse Suppen
Brotzeiten Getränke Wein Internationale Rezepte Küchenwerkzeuge Kochzeitschriften
 
Apfelauflauf
Apfelbrot
Apfelknödel
Apfelküchle
Apfelmus
Bratapfel
Brezeln
Busserl
Christstollen
Dampfnudeln1
Dampfnudeln2
Germknödel
Grießmus
Hagebuttenmakronen
Holderkiachle
Holdermuas
Johannisbeerstopfer
Kartoffelmaultschen
Lebkuchen
Mocken
Quarkauflauf
Reisauflauf
Reismus
Tannenzapfen
Tobleronerahmeis
Vanillesauce
Zwetschgenbav.
Zwetschgenknödel

Tannenzapfen

Teig:
150 g Mehl, 40 g Zucker, 30 g Butter, 1 Messerspitze Zimt, 1 ganzes Ei, 2 Eigelb, etwas Salz, außerdem benötigt man kleine unbehandelte Rund-Hölzchen 
Füllung:
Backfett, Zimt und Zucker, Vanille, Schlagrahm



Zubereitung des Bröselteiges (Butterteig)
Auf das Nudelbrett gibt man das gesiebte Mehl, schneidet die Butter in kleine Stückchen darüber, gibt Zucker Zimt und Salz dazu. Diese trockenen Zutaten werden mit der Hand so fein gebröselt, dass die Butter vom Mehl nicht mehr zu unterscheiden ist. Danach macht man in die Mitte der Bröselmasse eine Vertiefung, gibt mit einem Löffel die verquirlten Eier dazu und arbeitet den Teig leicht und rasch zusammen. Vor Gebrauch muss er 1 Stunde zugedeckt sehr kühl liegen. Den fertigen Teig messerrückendick ausrollen und gleichmäßige ovale Blätter ausschneiden. Diese Blätter werden um das Hölzchen gewickelt, der Rand mit Eigelb zusammengehalten und mit einer Schere leicht von oben nach unten eingezackt. Nachdem sie schwimmend in heißem Fett leicht angebacken sind, nimmt man das Holz heraus und lässt sie goldgelb weiterbacken. Zum Entfetten auf Brotscheiben legen und hernach werden sie mit Zimt und Zucker bestreut und erkaltet mit vanillegewürztem Schlagrahm gefüllt.

Anmerkung: früher wurde Schmalzgebäck zum Abtropfen auf Brotscheiben gelegt um so das wertvolle Schmalz noch als Brotaufstrich verwenden zu können. Heute eignet sich hierfür Küchenkrepp.

Impressum/AGB   Kochkurs   Lieferdienste   Einkaufstipps  Surftipps

© Bilder: yamix/Andre/Arturo Limón - Fotolia.com