Allgäuer Rezepte

Mehlspeisen Süßspeisen Kuchen Fleischgerichte Salat & Gemüse Suppen
Brotzeiten Getränke Wein Internationale Rezepte Küchenwerkzeuge Kochzeitschriften
 
Apfeldatscha
Apfelkuchen
Apfelrahmwähe
Apfelstrudel
Johannisbeerdatschi
Johannisbeerkuchen
Käsekuchen
Kirschkuchen
Kommuniontorte
Mandelzopf
Osterlamm
Rhabarberkuchen
Rüblitorte
Zwetschgendatschi

Rüblitorte - Rüblikuchen - Karottenkuchen

7 Eigelbe
200 g Zucker
je 1 Prise Salz, gemahlener Zimt und Nelkenpulver
1 Schnapsglas Kirschwasser
600 g geriebene Karotten
je 120 g geriebene Mandeln und Haselnüsse
50 g Semmelbrösel
50 g Mehl
1 TL Backpulver
5 Eiweiße
100 g Zucker
evtl. Ingwer



Boden einer Springform (26 cm) mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen. Backofen auf 190 Grad vorheizen.
Eigelbe mit Zucker, Salz, Zimt, Nelkenpulver und Kirschwasser schaumig rühren. Die Karotten, Mandeln, Nüsse, Semmelbrösel und das mit Backpulver gesiebte Mehl mischen und alles mit der Eigelbmasse verrühren.
Wer eine pikante Variante möchte, kann auch fein geriebenen Ingwer hinzufügen.
Die Eiweiße mit 100 g Zucker zu steifem Schnee schlagen und unter den Teig heben. Teig in die Backform füllen und glatt streichen. 45 -55 Minuten auf zweiter Schiebeleiste von unten backen.

Nach dem Erkalten Frischkäse mit Puderzucker verrühren (nach Geschmack zuckern) und die Torte damit bestreichen. Im Kühlschrank durchziehen lassen und am besten erst am nächsten Tag essen!

Normalerweise wird mit Marzipankarotten verziert! Vorher mit Puderzuckerguss glasieren!!

Impressum/AGB   Kochkurs   Lieferdienste   Einkaufstipps  Surftipps

© Bilder: yamix/Andre/Arturo Limón - Fotolia.com