Allgäuer Rezepte

Mehlspeisen Süßspeisen Kuchen Fleischgerichte Salat & Gemüse Suppen
Brotzeiten Getränke Wein Internationale Rezepte Küchenwerkzeuge Kochzeitschriften
 
Apfelauflauf
Apfelbrot
Apfelknödel
Apfelküchle
Apfelmus
Bratapfel
Brezeln
Busserl
Christstollen
Dampfnudeln1
Dampfnudeln2
Germknödel
Grießmus
Hagebuttenmakronen
Holderkiachle
Holdermuas
Johannisbeerstopfer
Kartoffelmaultschen
Lebkuchen
Mocken
Quarkauflauf
Reisauflauf
Reismus
Tannenzapfen
Tobleronerahmeis
Vanillesauce
Zwetschgenbav.
Zwetschgenknödel

Dampfnudeln

500 g Mehl, 150 g Butterschmalz, 2 Eier, 20 g Hefe, 1/4 Ltr. Milch, Salz



In vorgewärmter, Milch (leicht gezuckert) wird Hefe aufgelöst. Daraus fertigt man einen Vorteig, indem man dieses Gemisch in die Mitte des Mehles gibt und dort eine 1/2 Stunde ruhen lässt. Anschließend gibt man die restliche, warme Milch und das Salz hinzu. Das Butterschmalz wird ein wenig erwärmt. Die Eier, Salz, Zucker dazugeben und gut durchrühren. Diese Masse wird ebenfalls zum Vorteig gegeben und dieser Teig dann geschlagen, bis er Blasen wirft. An einen warmen Ort stellen und gehen lassen, bis er aufgeht. Danach sticht man vom Teig knödelgroße Stücke ab und lässt auch diese noch ein wenig liegen. In einem flachen Topf lässt man das Butterschmalz zergehen und gießt bis zu 2 cm hoch Wasser mit Salz und Zucker hinzu.
Nun setzt man die Nudeln im Topf dicht nebeneinander und schließt mit einem Deckel gut zu. Bei schwacher Hitze ca. 20 Min. backen lassen.
Dampfnudeln werden meistens mit Vanillesoße serviert.


Dieses Rezept wurde uns von Familie Haussmann zur Verfügung gestellt.
Homepage: Ferienwohnung am Forggensee

Impressum/AGB   Kochkurs   Lieferdienste   Einkaufstipps  Surftipps

© Bilder: yamix/Andre/Arturo Limón - Fotolia.com