Allgäuer Rezepte

Mehlspeisen Süßspeisen Kuchen Fleischgerichte Salat & Gemüse Suppen
Brotzeiten Getränke Wein Internationale Rezepte Küchenwerkzeuge Kochzeitschriften
 
Apfelauflauf
Apfelbrot
Apfelknödel
Apfelküchle
Apfelmus
Bratapfel
Brezeln
Busserl
Christstollen
Dampfnudeln1
Dampfnudeln2
Germknödel
Grießmus
Hagebuttenmakronen
Holderkiachle
Holdermuas
Johannisbeerstopfer
Kartoffelmaultschen
Lebkuchen
Mocken
Quarkauflauf
Reisauflauf
Reismus
Tannenzapfen
Tobleronerahmeis
Vanillesauce
Zwetschgenbav.
Zwetschgenknödel

Dampfnudeln

750 g Mehl, 1/2 l Milch, 20 g Hefe, 1-2 Eier, 60 g Zucker, 1 Prise Salz, 50 g Butter, Zucker- oder Salzwasser, Butterschmalz



Aus den Zutaten einen Hefeteig glattrühren und 2-3 Stunden zugedeckt warmstellen. Danach mit einem Löffel Nudeln ausstechen, auf ein bemehltes Brett legen, mit einem Tuch bedecken und nochmals 1/2 Stunde gehen lassen.
Reichlich Fett in eine gusseiserne Pfanne oder einen emaillierten Topf geben, Fett schmelzen und die Dampfnudeln nebeneinander in den Topf setzen. Den Deckel auf den Topf setzen und ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze garen. Vorsichtig am Rand etwa 1 cm hoch Salz- oder Zuckerwasser einfüllen. Dann auf mittlere Hitze hochschalten und in 5-10 Minuten fertig garen
Sobald die Nudeln anfangen zu krachen, sind sie fertig. Vorsichtig den Deckel abnehmen; es sollen keine Wassertropfen auf die Nudeln fallen. Schnell servieren.
Dazu passt Zwetschgenkompott.

Impressum/AGB   Kochkurs   Lieferdienste   Einkaufstipps  Surftipps

© Bilder: yamix/Andre/Arturo Limón - Fotolia.com